Montag, 12. Mai 2014

Innenleuchte, Tuergriff

Wie schon vor geraumer Zeit festgestellt, kann ich die Leuchte mal irgendwann in Ruhe... lassen wir das. Der Zieltermin war nah, und die Leuchte natuerlich in Vergessenheit geraten. Also: Nachtschicht.
Kurzbeschreibung: Nitroverduennung gegen die schwarze Pest, Ofenlack fuer die Innenseiten, Stahlwolle und Oel fuer die Messinghaelse. Und die magischen Kunststoffglobuli fuer die Abdeckung. Die Luft im Puck war ziemlich - dicht, die Finger entfettet. Arbeitsschutz? Doch nicht um DIE Uhrzeit... ;-)




Erster echter Einsatz von "plaast". Ich bin gespannt, wie das Ding den Sommer uebersteht. Die Verarbeitung war jedenfalls wirklich einfach.






Tadaaaa... sieht fast aus wie echt. Und weil die Dinger nicht mehr an jeder Strassenecke rumliegen, wird keiner merken, dass es voellig frei erfunden ist. :-) 

Die heutzutage lieferbaren Tuergriffe haben  einen zu langen Vierkant... dieser muss gekuerzt werden und braucht ein neues Gewinde. Hier der nach dem Kuerzen rundgefeilte Stumpf... zu dem Zeitpunkt wartete ich noch auf den Gewindeschneider, den mir Uli ausgeliehen hatte.  Leider keine Bilder vom fertigen Gewinde. War aber unspektakulaer. 


  

Keine Kommentare:

Kommentar posten